Rückblick
 

10. Juni 2009

Steierermen Connection
zweiter Streich

Fulminantes Konzert und ausgesprochen gute Stimmung.
Diese Zusammenstellung erweitert das Spektrum der "zeitgemäßen" Volksmusik - der Zufall hat diese Vier gut zusammengewürfelt.

vlnr.
Reinhard
Martin Burböck
Andreas Safer
Martin Moro

 


22. Mai 2009

Musikschule Trondheim
Flöten- und Saxophonklasse

 


16. Mai 2009

Ensemble Wels
Haydn und Volksmusik

 


3. April 2009

Trio Ognat
Tangoabend voller Harmonie

 


24. Jänner 2009

A Niada a Noar
Jubelprogramm

 


14. Dezember 2008

Weihnachten bis zum Äußersten

Joachim Rathke, Landesthater Linz
Nora Dirisamer, Landesthater Linz
Charlie Schmid, Sax
Michael Kreutzer, Piano

 


27. Sept 2008

Freda und Frieda

Frauenkabarett

 


11. Juli 2008

Griechischer Abend mit
MARIOS & JULIE

Marios und Julie, begleitet von Germán am Schlagzeug, bescherten uns einen herrlichen Abend mit griechischem Flair. Es war wie ein abendlicher Kurzausflug nach Griechenland und der Wellenschlag des Meeres war bei uns ersetzt durch das Rauschen des Baches.

Die drei Musiker führten uns wirklich sehr gefühlvoll, mit im Gepäck hatten sie ihren Reiseführer, das waren Geschichten über die Musik, die Musiker, die Tradition und über die Historie; Anekdoten und Randbemerkungen die den Abend zusätzlich unterhaltsam und interessant machten.

Eine musikalische Reise ganz ohne der touristischen Ohrwürmer.

 


17. Mai 2008

Akkordeonduett
"Dyas"

Yova und Andrej hatten eigene und fremde Kompositionen mit in ihrem Programm, die eigenen enthielten natürlich Zitate aus der Musik ihrer Herkunftsländer. Aber nicht nur diese Stücke waren einfühlsam gespielt, es war ein Abend mit Leidenschaft für die Musik und ihre Instrumente.

Es war ein Abend zum "Mitgehen", zum Staunen und zum Kennenlernen der vielen Farben und Klänge des Akkordeons.

Wir wünschen außerdem Yova und Andrej alles Gute zu ihrer Eheschließung.

 


25. April 2008

Lesung
Die Diva und ihr Dichter

Diese Lesung mit Texten aus Tagebüchern, Briefen und Stücken von Arthur Schnitzler und Adele Sandrock eröffnete eine tiefe Sicht in das Liebesverhältnis dieser zwei grundverschiedenen Charaktere dieser Zeit.
Geprägt von Anziehung und Abstoßung zugleich war diese heftige Beziehung, und obwohl der Abend sehr unterhaltsam und amüsant war, war er auch tiefgründig.

Jeder kennt wahrscheinlich Elemente dieser Liebesbeziehung auch aus seiner eigenen Erfahrung und obwohl uns 100 Jahre von den Protagonisten trennen, sind die Texte auch heute ganz aktuell.

Wir sehen hier die die beiden vortragenden Schauspieler
Helga Gutwald und
Reinhard Simonischek
bei der (bei uns) verpflichtenden Eintragung ins Gästebuch nachher.

 


 

9. März 2008

Dornrosen
"furchtbar fruchtbar" Musikkabarett

Wie immer bei den Dornrosen "Full House" und Superstimmung. Die drei Schwestern sangen sich wieder in die Herzen des Publikums. Auch in diesem brandneuen Programm schmeichelten sie und teilten aus. Wir gratulieren zu diesem Werk und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Auf dem Bild Katharina und Christine in einer Spiegelung, das Publikum schaut gebannt auf die Bühne.


 

Fasching 2008

Wie in den letzten Jahren hatten wir wieder am Faschingssonntag und am Faschingsdienstag Livemusik und bombige Stimmung. Zum Teil waren so viele Leute im Cafe, daß ein Umfallen unmöglich war. Und wenn es ein bißchen lockerer war wurde viel getanzt. Die Scherben der kaputten Gläser bringen hoffentlich Glück bis ins nächste Jahr und dann wird wird in Spital am Pyhrn und im Café Kemetmüller wieder ausgiebigst Fasching gefeiert!


 

Freitag, 25. Jänner 2008

Buchpräsentation Christine Roiter
"Irgendwann"

Christine Roiter präsentierte ihr Buch " Irgendwann"
Hier die Schriftstellerin ganz links, nach der Lesung beim Signieren der Bücher.

Es entsponnen sich interessante Gepräche bis über Mitternacht. Die Lesung machte Lust mehr von Christine Roiter zu lesen, was wir auch schon getan haben.

Obwohl der Besuch nicht schlecht war würden wir uns bei Literaturveranstaltungen immer noch  mehr  Zuspruch wünschen.


 

Samstag, 19. Jänner 2008

Sauraumpfa,
"Groß im Koma"

Die beiden Kabarettisten aus dem Hausruck; brachten ihr neuestes und letztes Programm, und steckten dabei so manches alltägliche Thema in ihre kabarettistische Mühle.

Der Vorverkauf war etwas schleppend, der Publikumsandrang am Abend sprengte aber dann unsere Hochrechnungen und daher die nicht vorbereiteten Sitzgelegenheiten. Wir konnten aber doch alle unterbringen und für alle einen Platz finden, zum Glück, denn wir erlebten einen sehr lustigen Abend und die Stimmung war ausgezeichnet!

 


Freitag, 21. Dezember 2007

Adventabend Aniada A Noar,
Natasa Mirkovic DeRo und Matthias Loibner
Liacht- Svjetlo

Aniada A Noar waren für dieses Weihnachtsprogramm mit ihren Freunden Natasa Mirkovic DeRo, Sängerin mit Wurzeln im Balkan und mit Matthias Loibner, "Weltmeister" an der Drehleier unterwegs.

Ein sehr ruhiges und adventliches Programm mit Erzählungen und Anklängen aus dem multikulturellen Kroatien.

Aniada A Noar, packende und vielseitige Volksmusik
Natasa Mirkovic DeRo, tolle Stimme und interessante Erzählerin aus dem Leben am Balkan
Matthias Loibner, faszinierendes Drehleiherspiel

Es war ein schöner und sehr interessanter Abend

 


Freitag, 1. Dezember 2007

Adventabend mit der
Familie(nmusik) Rath

Eine Veranstaltung zusammengestellt von unseren Freunden aus dem Mühlviertel. Sie brachten gepflegte  Volksmusik und Geschichten passend zum Adventbeginn. Es war ein stimmungsvoller Abend.

 


Babypause

Für einige Monate brauchte unser Sohn alle freie Zeit, daher gab es 2007 einige Monate keine Veranstaltungen


Freitag, 3. November 2006

Gerold Rudle
Best of Gerold Rudle

Gerold wollte ja eigentlich kein "Best of" spielen. Aber da wir es irrtümlich schon so angekündigt hatten, stellte er ein entsprechendes Programm zusammen. Und das hatte es wieder in sich. Es war ein sehr intensiver Lachabend.

 


Samstag, 14. Oktober 2006

Die Kultfidler
 

Die Kultfidler sind eine junge Musikergruppe aus der Steiermark. Einige der weiblichen Mitglieder sind bei unseren treuen Besuchern  als Dornrosen bekannt und beliebt. Sie spielen moderne, lebendige Volksmusik, der Spaß den sie beim Spielen haben, ist ansteckend. Das wurde bei diesem Konzert wieder eindeutig bewiesen.

 


Sonntag, 21. 05. 2006

Akkordeonquintett der
Landesmusikschule Windischgarsten

Ein Abend des Akkordeonquintettes der LMS Windischgarsten. Es war sehr schwungvolle Musik mit vielen bekannten Melodien. Es ist jedesmal eine Freude wenn die Talente aus der unmittelbaren Nachbarschaft bei uns aufspielen. Wie immer bei den Abenden der Musikschule herschte eine ausgezeichnete Stimmung

 


Freitag, 7. 4. 2006

Ein Abend voller Tango,
Tangos und Milongas von Piazolla und anderen.

Die Tangos sind von Astor Piazolla sind schon kein Geheimtip mehr. Seine Werke und die der anderen Komponisten waren zu einem fesselnden Programm zusammengepackt.

Vorgetragen und zusammengestellt wurden die Stücke von Daniella Böhm (Gesang), Marie-Theres-Daubner (Cello) und Andre Serkov (Harmonika).

Einige der Besucher bezeichneten diese Vorstellung als ein Highlight, leider war der Besuch nur relativ gering.

 


Samstag, 1. 4. 2006

Aniada a Noar
Liebeslieder und Saitenhiebe, volxmusikalische Lovesongs

Nach längerer Veranstaltungspause im Winter, waren als erstes wieder Aniada a Noar zu Gast. Sie spielten ihr neuestes Programm. Neben neuen Liedern brachten sie auch ein uns noch unbekanntes Musikinstrument mit, die sogenannte Nasenflöte. Hören Sie selbst wie das klingt. Das Aussehen der Musiker war bei diesem Stück dadurch etwas gewöhnungsbedürftig.

Es war wieder ein stimmungsvolles, amüsantes Konzert bei randvollem Saal.

 


Samstag, 5. 11. 2005

Gerold Rudle
Kabarett: "Streicheleinheiten

Genaugenommen war es ein Premiere, nämlich die, daß wir ein Programm wegen zu großen Publikusandrangs zu einem zweiten Termin veranstalten mußten. (Wiederholung vom 3. 7. 2005). Natürlich war es wieder ausgesprochen lustig. 

 


Sonntag, 2. Oktober 2005

Die Dornrosen
Musikkabarett, neues Programm

Wieder einmal haben sich die drei jungen Damen vor vollem Hause in die Herzen des Publikums gespielt und gesungen.

Wer die Dornrosen kennt weiß schon, daß sich ihre Stücke stets um zwischengeschlechtliche Themen handeln und da bekommen alle ihr Fett ab. So auch im neuen Programm. Wegen ihrer Liebenswürdigkeit kann man ihnen aber auch nicht wirklich böse sein, auch wenn sie sich manchmal wie Rosenteufelchen geben, wie hier gerade auf dem Photo.

 


Freitag, 19. August 2005

Roland Girtler
Buchpräsentation: "Irrweg Jakobsweg"
 

Man kann nicht sagen, daß es eine Buchpräsentation im eigentlichen Sinn war. Vielmehr hielt Prof. Roland Girtler eine Vorlesung über die Vorgeschichte und die Verstrickungen zur Entstehung des Jakobsweges. Wer Roland Girtler kennt, kann sich vorstellen, daß sein Vortrag nicht ohne weitläufige Abschweifungen in interessante Details und ohne humorvolle Einlagen abgelaufen ist.

Roland wurde nach dem Vortrag vom äußerst zahlreichen Publikum bestürmt.

 


Sonntag, 3. Juli  2005

Gerold Rudle
Solokabarett "Streicheleinheiten"

Wieder ein gelungener Abend mit Gerold. Diesmal hat er uns im Programm erklärt warum die Auftritte beim Kemetmüller so einzigartig sind:

- Die Bühne ist selbst gebaut

- Der Vorhang ist hinter der Bühne und nicht davor

- Mit einem Schritt ist man von der Hinterbühne auf der Vorderbühne

- Das Publikum sitzt links und rechts von ihm

-...

-Aber nicht zuletzt hat er noch erwähnt, daß er es so sympathisch findet hier.

Johanna und Gerold, sitzen hier beim Ausgang und verabschiedeten jeden Gast persönlich, das ist wohl auch einzigartig!


 

Mittwoch, 25. Mai  2005

Franz Froschauer
Kabarettistischer Abend mit Texten von Karl Valentin

Lesung mit vollem Einsatz
Ein gespielter Abend voll von Wortspielen, Entsinnungen und verquerten Einsichten!


 

Donnerstag, 20. Mai

"La Sedon Salvadie"

 

Die bereits 1982 gegründete Gruppe La Sedon Salvadie (“Der wilde Löffel”) spielt traditionelle Musik aus dem Friaul, bis zur nördlichen Grenze nach Österreich und Slowenien.

Alte Instrumente wie italienischer Dudelsack und Geige tanzen zusammen mit Gitarren Perkussion und Diatonischem Akkordeon.

La Sedon Salvadie ist wie eine akustische Reise durch die Jahrhunderte, der man mit heutigen Hör- und Sehgewohnheiten begeistert folgt.

 


 

Samstag, 19. 3. 2005

szenische Lesung: Henry Miller; "Das Lächeln am Fuße der Leiter"

vorgetragen von Katharina Stemberger und Martin Müller-Reisinger
musikalische Begleitung durch Sorin Stefan und Bernhard Walchshofer

 

Die vier Künstler hatte mit dieser Inszenierung von Katharina Stemberger eine gelungene Premiere und bekamen großen Beifall



 

Samstag, 5. 3. 2005

Sauraumpfa; Kabarettprogramm "Überschlag"

Hans Gebetsberger und Toni Steinhuber hatten ein "Best Off Programm" ihrer letzten Programme mitgebracht. Dabei kamen Politiker, Männer, Frauen, die erste Publikumsreihe und sie selbst ins kabarettistische Schleuderprogramm.

Das Bild scheint etwas verwackelt, aber wenn die beiden eben immer in Bewegung sind ...

Auch diesmal hatte wir wieder volles Haus und es war ein lustiger Abend mit guter Stimmung!


 

Freitag, 25. 2. 2005

Gloggi und Schicho; Kabarettprogramm "Silberhochzeit"

Kabarettistische Familiengeheimnisse wurden hier aufgetischt, es war eine wunderbare Blödelei. Zu dieser Jubiläumsfeier waren wir sehr viele Gäste erschienen, mehr als wir in unseren Räumlichkeiten unterbringen können. Daher mußten wir das Schild "Ausverkauft" vor die Tür stellen.

Auf dem Bild sieht es so aus als würde Gloggi schlafen. Stimmt aber keineswegs, es war sehr lustig


Sonntag, 23. Jänner  2005

French Connection
"Avec Plaisir" Chansons

Fritz Fuchs und Bernhard Walchshofer, die vor zwei Jahren das erste mal zu Besuch waren, haben auch in der Zwischenzeit nichts von ihrer Liebenswürdigkeit verloren.

Ihr Programm, das ganz ihrer Passion entsprechend, der fransösischen Musik gewidmet ist, bietet auch viel Informatives und unterhaltsame Einlagen.

Es war ein schöner und unterhaltsamer Abend, der wahrscheinlich genau wie der letzte vor zwei Jahren, noch vielen länger in Erinnerung bleiben wird.


 

Freitag, 17. Dezember 2004

Lesung von Gertrud Fussenegger

Ganz besonders haben wir uns über den Besuch von Gertrud Fussenegger gefreut. Sie hat einige ihrer weihnachlichen Text vorgelesen. Trotz ihres ehrerbietigen Alters, verstreut diese Schriftstellerin viel Energie in das Publikum wenn sie hinter Ihren Büchern sitzt und liest. Es ist eine Bereicherung sie zu kennen..

Auf dem Bild sehen wir Gertrud Fussenegger und Johanna bei intensivem Gespräch nach der Vorstellung.

Bei diesen Abend und auch einige Tage davor war auch das Bayrische Fernsehen zu Gast. Es wurde ein Dokumentarfilm produziert in dem auch die Café - Konditorei Johanna Kemetmüller, die Keksproduktion bei uns und die Kulturveranstaltungen vorgestellt werden. (Sendetermin voraussichtlich Herbst 2005)


 

Advent 2004

offenes Weihnachtsliedersingen und
gemütliche Adventmatinee am letzten Adventsonntag

Diese beiden Veranstaltungen haben wir auch 2004 wieder durchgeführt.

Das Weihnachtsliedersingen ist eine Veranstaltung vom OÖ - Volksliedwerk und hat die Pflege traditioneller Musikliteratur und das gemeinsame Singen zum Ziel. Nach Wünschen vom letzten Jahr, waren diesmal mehr klassische Lieder zum Wiedererinnern und Wiedersingen. Es war ein schöner Abend.

Auch bei der Adventmatinee war die Stimmung mit der Nagelschmied Hausmusik wie immer sehr gemütlich und stimmungsvoll und eine Vorbereitung der Seele auf den Weihnachtsabend.

Die Nagelschmied Hausmusik ist eine Familienmusik mit "Verstärkung".
Im Bild sehen wir Maria - Katherina Sulzer virtuos beim Geigenspiel. Links davon Papa Otto Sulzer, rechts im Hintergrund ist Oma Erna am Hackbrett spielend zu sehen.

Links im Hintergrund der "Jagastammtisch", fester Bestandteil in Johannas Café am Sonntag Vormittag.


 

Samstag, 23. Oktober 2004

Lesung von Franz Froschauer; 

"In der Köllagossn" Texte rund um den Wein

Diese Lesung kann nicht als Lesung im eigentlichen Sinn bezeichnet werden, sondern besser als Kabarettaufführung im Sitzen. Gleich vorweg, das Publikum war gepackt und begeistert und wir bekamen viele, und auch noch eine Woche nachher, positive Rückmeldungen. 

Die Texte stammten von Grünbaum, Nöstlinger, Qualtinger, Hader, Kuh, Kein, und anderen  bekannten österreichischen Autoren, bzw. Kabarettisten und von Froschauer selbst. 
Zum Thema passend, gab es köstlichen Wein von der Vinothek Seebacher aus Spital am Pyhrn. 

Franz Froschauer wurde erst nach einigen Zugaben vom Publikum "entlassen".


 

Samstag, 2. Oktober 2004

Lesung von Radek Knapp; " Herrn Kukas Empfehlungen"

Radek ist einer der nachwachsenden österreichischen Autoren. Dieser Roman soll demnächst auch verfilmt werden. Radek ist nicht nur ein Schriftsteller mit "Witz, Pfiff und Humor" (zit. Reich-Ranicki) sondern auch ein guter Unterhalter. Vor und nach der Lesung hat er Episoden aus seinem Leben und aus seiner Biografie erzählt, und wenn sie nicht wahr sind, sind sie gut erfunden. Aber Radek beteuert, daß er nur die Wahrheit sagt, also müssen wir ihm glauben.

Die Zeit beim Zuhören ist viel zu schnell vergangen, es war auch wieder ein gelungener Abend. Leider war der Besuch nur sehr gering und wir hoffen bei der nächsten Veranstaltung wieder auf mehr Unterstützung von unseren geschätzten Besuchern.